Reha- und Arbeitswerk (RAW) der Lebenshilfe Schweinfurt
"Haltet durch, wir halten auch durch und denken an Euch": Mit diesen Worten und 35 personalisierten Kaffeetassen danken die Mitarbeiter des zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Reha- und Arbeitswerks (RAW) allen Personalangestellten, die während der Corona-Krise die Produktion für systemrelevante Auftraggeber aufrechterhalten.

"Mehrere von uns haben beschlossen, Euch mit etwas zu danken, wovon Ihr länger etwas habt": So steht es in einem Brief der Mitarbeiter an Jürgen Hergenröder, den Leiter des zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Reha- und Arbeitswerks (RAW)…

Lesen Sie hier mehr >>
Aus der Not eine Tugend machen: Trotz Ausstellung aller Mitarbeiter mit Beeinträchtigung aufgrund der Conora-Pandemie läuft die Produktion in der Schneiderei des Reha- und Arbeitswerks (RAW) Schweinfurt weiter. Schneidermeister und Gruppenleiter Jan Niklas Ockert näht nun mit einem Team aus Personalangestellten bis zu 230 Mundmasken pro Tag als Beitrag zur Corona-Prävention.

In der Schneiderei des Reha- und Arbeitswerks (RAW) Schweinfurt, einer Werkstatt der Lebenshilfe Schweinfurt, laufen die Maschinen trotz Werkschließung und Ausstellung aller Mitarbeiter mit Beeinträchtigung aufgrund der Corona-Pandemie auf…

Lesen Sie hier mehr >>
"Spenden statt Kundengeschenke": Jürgen Hergenröder (r.), Leiter des RAW Schweinfurt, nimmt von FMS-Geschäftsführer Ralf Sand (l.), Albert Steinmetz (2. v. l.), technischer Leiter der FMS, und Erich Döll, Betriebsratsvorsitzender der FMS, einen Symbolscheck über 1.000 Euro entgegen.

Auch in diesem Jahr hat die Fränkische Maschinen- und Stahlbau GmbH (FMS) das zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörende Reha- und Arbeitswerk (RAW) Schweinfurt mit einer großzügigen Spende bedacht. Wie schon 2018 durfte Jürgen Hergenröder, Leiter des RAW…

Lesen Sie hier mehr >>
Attraktiver Arbeitsplatz in attraktiver Lage: Im typischen Blau der Lebenshilfe Schweinfurt erstrahlt der Neubau des Reha- und Arbeitswerks (RAW) Schweinfurt in der Londonstraße im Maintal. Hier entstehen Arbeitsplätze für 80 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Nach sechs Jahren Planung mit endgültigem Baubeginn im August 2018 ist es endlich so weit: Der 2.600-Quadratmeter-Neubau des Reha- und Arbeitswerks (RAW) Schweinfurt der Lebenshilfe Schweinfurt steht in der Endphase. Im typischen Lebenshilfe-Blau,…

Lesen Sie hier mehr >>
Seit 10 und 40 Jahren in der Lebenshilfe Schweinfurt beschäftigt: Dafür erhielten neun Jubilare aus dem RAW Schweinfurt Geschenke, Urkunden und Worte der Anerkennung seitens RAW-Leiter Jürgen Hergenröder. V. l. n. r.: Anita Full, Werkstattrat, Tatjana Winnizki und Murat Celik (Jubilare), Werkstattleiter Jürgen Hergenröder, Michael Ansorge, Florian Zellmer, Sabrina Greß, Peter Olesch und Niko Sudermann (Jubilare), Dieter Eckoff, stellvertretender Werkstattleiter, und Jürgen Schmitt, Mitarbeitervertretung. Es fehlen die Jubilarinnen Julia Küllstädt und Rebecca Lehr.

Insgesamt neun Jubilare sind kürzlich zur diesjährigen Jubilarfeier ins Reha- und Arbeitswerk (RAW) Schweinfurt eingeladen worden. RAW-Leiter Jürgen Hergenröder, sein Stellvertreter, Dieter Eckoff, Anita Full vom Werkstattrat und Jürgen Schmit von…

Lesen Sie hier mehr >>