Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt
„Unsere Geschwister sind Geschwister wie andere auch“: Mit ihrer Matinee im Programmkino KuK haben die Gekis Schweinfurt (ab 3. v. l.), Selina Müller, Aylin Müller, Johanna Wittmann, Lara Schraut und Amelie Müller, eine klare Botschaft gesendet. Gegründet hat sich die Gruppe kürzlich über die Geschwisteranlaufstelle der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt. Rita Weber (2. v. l.), die Leiterin der Offenen Hilfen, und Annika Dietz von der Geschwisteranlaufstelle beglückwünschten die Gekis zu ihrer gelungenen Matinee.

„Wir wollen zeigen, wie schön das Leben ist, auch wenn nicht immer alles glatt läuft“, brachte es Selina Müller auf den Punkt. Am vergangenen Sonntag haben sie und ihre beiden Schwestern, Amelie und Aylin Müller, sowie Johanna Wittmann und Lara…

Lesen Sie hier mehr >>
Bei der Ziehung der Gewinner im Sennshop der Lebenshilfe-Werkstatt für behinderte Menschen Sennfeld (v. l. n. r.): Berna Bugday, Mitarbeiterin und Frauenbeauftragte der Werkstatt Sennfeld, Andreas Roth, stellvertretender Werkstattleiter, Günter Scheuring, Werkstattleiter, Besnik Buteli, Werkstattratsvorsitzender, und Helene Herold, Mitarbeiterin im Sennshop.

Die Gewinner stehen fest: Anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens hat die Lebenshilfe Schweinfurt kürzlich zu einem Jubiläumsgewinnspiel eingeladen. Teilnehmen konnten im Juli die Besucher der Sommerfeste der Schonunger Lebenshilfe-Schule am Bach, der…

Lesen Sie hier mehr >>
Schule am Bach: Der neue Name des einstigen Förderzentrums Schonungen, der ältesten Schule der Lebenshilfe Schweinfurt, wird mit einem bunten Schulfest gefeiert. Bei der offiziellen Eröffnung v. l. n. r.: Schüler Waldemar Tautfest, die stellvertretende Schulleiterin Jutta Wiese, Schüler Nils Bauer und Schulleiter Thomas Kötzel.

„Ich freue mich, dass wir endlich einen eigenen Namen haben und diesen mit unserem Schulfest gebührend feiern konnten“, sagte Thomas Kötzel, Schulleiter des zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden, einstigen Förderzentrums Schonungen. Mit einem bunten…

Lesen Sie hier mehr >>

Besonders die historischen Loks des Rhön-Zügles hatten es Manuel Schleicher angetan. Doch auch im Depot mit den geschichtsträchtigen Traktoren zückte der 15-Jährige sein Smartphone, um Fotos von den schweren Landmaschinen zu machen. Allerdings stand…

Lesen Sie hier mehr >>
Das Team der Tagesgruppe der Werkstatt Sennfeld steht voll hinter dem Gartenprojekt „Alte Warte“, was demnächst im Rahmen der arbeitsbegleitenden Maßnahmen für alle Mitarbeiter angeboten werden soll. V. l. n. r.: Tagesgruppenleiter Josef Weinbeer, Mitarbeiter Oliver Köhl, Alex Schira und Stefan Weber, Mitarbeiterin Sylvia Zielasko, Gruppenleiter Florian Borst, ab September 2022 Leiter der Tagesgruppe, und Mitarbeiterin Julia Beisel (vorn).

„Der Gedanke der gesunden Ernährung soll überall in der Werkstatt platziert werden. Unsere Mitarbeiter sollen verstehen, dass man gesund, trotzdem viel essen und dabei auch noch satt werden kann“, brachte Günter Scheuring, Leiter der Werkstatt für…

Lesen Sie hier mehr >>
<< Zu den älteren Nachrichten