Einrichtungen & Angebote

Einrichtungen und Angebote der Lebenshilfe Schweinfurt

 

Fördern und Lernen

Frühförderstellen und Kindertagesstätte
Hilfe für Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt bei Entwicklungsverzögerungen oder drohender Behinderung. Betreut werden in den interdisziplinären Frühförderstellen Schweinfurt, Bad Kissingen und Meiningen im Moment rund 490 Kinder. Die integrative Kindertagesstätte in Meiningen besuchen etwa 50 Förder- und über 100 Regelkinder.

Lebenshilfe-Kindergarten Schweinfurt
für Kinder mit und ohne Behinderung. Angeboten werden eine Krippengruppe für Kinder von 0,5 bis 3 Jahren, eine Übergangsgruppe für Kinder von 2 bis 4 Jahren und zwei Regelgruppen für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Insgesamt stehen 87 Plätze zur Verfügung. Ein Team aus pädagogischen Fach-, Ergänzungs- und Integrationskräften betreut die Kinder.

Schulen
individuelle Förderung mit schulvorbereitender Einrichtung (3 bis 6 Jahre), Grundschul-, Hauptschul- und Berufsschulstufe. Die drei Schulen der Lebenshilfe Schweinfurt werden derzeit von rund 300 Schülern, die schulvorbereitenden Einrichtungen von etwa 60 Kindern besucht.

Heilpädagogiesche Tagesstätten
teilstationäre Einrichtungen zur Erziehung, individuellen Förderung, Bildung, Pflege und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen mit Behinderung im Alter von 3 Jahren bis zum Ende der Schulzeit

 

Arbeit

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)
Integration in die regionale Arbeitswelt, Förderstätten für Menschen mit schweren Behinderungen, Lohnfertigung, Eigenproduktion und Dienstleistungen. In den sechs Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt arbeiten zurzeit 1.600 Menschen mit Handicap.

Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus
individuelle Förderangebote für erwachsene Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen

Mensch inklusive
Vermittlung wohnortnaher Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung

Markt- und Service-Integrationsunternehmen (MSI)
Zusammenarbeit behinderter und nicht behinderter Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in Integrationsbetrieben. Momentan betreibt das MSI einen Supermarkt, ein Restaurant-Café, einen Dienstleister für den Garten- und Landschaftsbau sowie das Restaurant und den Kassenbetrieb am Baumwipfelpfad Steigerwald.

Wohnen

Wohnheime
Zu Hause in der Normalität: Im Moment unterhält die Lebenshilfe Schweinfurt für rund 300 Bewohner über 20 Wohnheime mit und ohne Tagesbetreuung sowie zwei Wohnpflegeheime und fünf Seniorentagesgruppen.

Ambulant Unterstützte Wohnformen
Leben in der eigenen Mietwohnung - allein, als Paar oder in einer WG: Mit den Ambulant Unterstützten Wohnformen können sich derzeit rund 100 Menschen mit Behinderung in Schweinfurt und Hammelburg diesen Wunsch erfüllen.

Alltag und Freizeit

Offene Hilfen
individuelle Einzelbetreuung behinderter Menschen in Alltag und Freizeit durch 275 ehrenamtliche Mitarbeiter, Beratungs- und Freizeitangebote für Geschwister behinderter Menschen und Fortbildungsangebote. Aktuell nehmen etwa 240 Menschen die Offenen Hilfen in Anspruch.