Offene Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt
„Jeder hat seinen Platz in der Gesellschaft – ob mit oder ohne Handicap“. Die „Gekis Schweinfurt“ bemalen Stühle als Symbol für den individuellen Platz jedes Menschen in der Gesellschaft. Ausgestellt werden die bunten Sitzmöglichkeiten bei einer Matinee am Sonntag, den 31. Juli 2022, im KuK Schweinfurt. Mit verschiedenen Foto-, Kunst- und Info-Aktionen wollen die „Gekis Schweinfurt“ auf die Situation von Geschwistern beeinträchtigter Menschen aufmerksam machen und den Besucher teilhaben lassen an ihren Erfahrungen. V. l. n. r.: Selina Müller, Amelie Müller und Lara Schraut. Rechts vorne: Johanna Wittmann. (Foto: Dominik Schlereth)

Marwin Müller, 10 Jahre, fröhlich und aufgeweckt, geht gerne zur Schule und hat seinen speziellen Dickkopf. „Wie wir anderen Geschwister auch. Also ganz normal, außer dass er ein extra Chromosom hat“, sagt Selina Müller, die 22-jährige Schwester.…

Lesen Sie hier mehr >>
Die Schweinfurter Peerberater der Offenen Hilfen freuen sich auf viele Gespräche mit Ratsuchenden (v. l.): Christiane Schmitt, André Holzschuh, Jenny Schmitt, Josef Kochanek, Thomas Kragl, Olga Triol, Martina Tonn und Mariella Groß.

Das Interesse am Thema war groß: Rund 80 Personen haben im Dezember an dem von den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt veranstalteten Online-Fachtag „Peerberatung – Na klar!“ teilgenommen. Fachleute mit und ohne Behinderung aus ganz…

Lesen Sie hier mehr >>
"Wir haben viel gelernt, es hat Spaß gemacht und auch selbstbewusster", sagen die Peerberaterinnen Olga Triol (links) und Jenny Schmitt. Sie sind zwei von acht Teilnehmern, die die Ausbildung zum Peerberater bei der Lebenshilfe Schweinfurt absolviert haben.

Die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt laden herzlich zu einem Online- Fachtag „Peerberatung – Na klar!“ ein.

Lesen Sie hier mehr >>
Vor Corona, ohne Maske und unbeschwert nebeneinander: Lukas Martin duelliert sich bei „Vier gewinnt“ mit Analena Veitz, freiwillige Mitarbeiterin der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt, im „FiZ“ Schweinfurt bei einem integrativen Betreuungsangebot im Januar 2020. Aktuell hält sich Veitz mit Online-Schulungen zum Thema „Menschen mit Behinderung“ auf dem Laufenden.

„Die Corona-Zeit ist doof“, meint Lukas Martin, 19 Jahre alt und wohnhaft in Hambach. Er arbeitet in der Werkstatt für behinderte Menschen Sennfeld der Lebenshilfe Schweinfurt und lernt in seiner Freizeit gern neue Leute kennen. Hierfür nutzt er…

Lesen Sie hier mehr >>

„Freiwillig aktiv sein und Menschen mit Handicap während der Corona-Pandemie betreuen?“: Diese Frage stellen sich aktuell sowohl Nutzer als auch freiwillige Mitarbeiter der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Offenen Hilfen. „Ja, es ist möglich“,…

Lesen Sie hier mehr >>
<< Zu den aktuellen Nachrichten