Heilpädagogische Tagesstätten der Lebenshilfe Schweinfurt

Was ist eine HPT?

Unsere Heilpädagogischen Tagesstätten (HPT) sind teilstationäre Einrichtungen zur Erziehung, individuellen Förderung, Bildung, Pflege und Betreuung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen mit Behinderung im Alter von 3 Jahren bis zum Ende der Schulzeit.

Die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben einen erhöhten Förderbedarf und besuchen unsere Franziskus-Schule in Schweinfurt, unsere Katharinen-Schule in Fuchsstadt oder unser Förderzentrum in Schonungen. Sie werden im Anschluss an den Unterricht in der HPT entsprechend gefördert und betreut.

Eine Heilpädagogische Tagesstätte ist eine konzeptionell eigenständige und auch eine familienergänzende und -entlastende Einrichtung. Deswegen sind die Sorgeberechtigten bei allen wesentlichen Entscheidungen zu beteiligen und einzubinden.

 

Welche HPT unterhält die Lebenshilfe Schweinfurt?

HPT an der Franziskus-Schule in Schweinfurt:
HPT-Leitung: Alexandra Bauer

Lebenshilfe Schweinfurt
Tagesstätte an der Franziskus-Schule
Deutschhöfer Straße 22
97422 Schweinfurt

Tel.: 09721 64643985
Fax: 09721 299406
E-Mail: alexandra.bauer[at]lh-sw.de

HPT an der Katharinen-Schule in Fuchsstadt:
HPT-Leitung: wird noch benannt

HPT am Förderzentrum in Schonungen:
HPT-Leitung: wird noch benannt

 

Was kostet das?

Kostenträger ist die Sozialhilfeverwaltung des Bezirks Unterfranken. Den Eltern entstehen in der Regel keine Kosten. Manchmal wird für besondere Aktionen eine kleine Eigenbeteiligung erhoben.

 

Wer kann die HPT besuchen?

Anspruch auf eine Betreuung in unseren Heilpädagogischen Tagesstätten haben Kinder und Jugendliche, die von einer Behinderung bedroht sind oder bei denen eine Behinderung vorliegt und die einen Kostenübernahmebescheid des Kostenträgers erhalten haben. Bei der Antragsstellung unterstützt Sie gerne unser Fachdienst.

 

Was macht eine HPT?

1. Gemeinschaft erleben und Freizeit gestalten

Wir möchten, dass sich die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei uns wohlfühlen, Spaß haben, sich als Teil einer Gruppe erleben, die Gruppe als soziales Lernfeld nutze und angemessen Freizeitgestaltung und Entspannung erleben. Wir fördern die Selbständigkeit, pflegen Außenkontakte, unterstützen beim Übergang ins Berufsleben und erkunden gemeinsam den öffentlichen Raum. Die meist heterogen besetzten und altersgemischten Gruppen dienen den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen als soziales Lernfeld. Sie vermitteln emotionale Zugehörigkeit und bieten geeignete Orte, um selbstständige, eigenverantwortliche und sozial orientierte Handlungsweisen zu erlernen.

2. Individuelle Förderung und therapeutischer Fachdienst

Außerdem legen wir auf die individuelle Förderung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen großen Wert. Die Kinder und Jugendlichen werden sowohl in Gruppen von sechs bis zwölf Plätzen als auch einzeln von ausgebildeten Fachkräften gefördert und betreut.

Zur Unterstützung der Entwicklung erhalten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen je nach individuellem Bedarf und durch Fachärzte verordnete, ergänzende Einzeltherapie. Der therapeutische Fachdienst hält unter anderem Angebote, wie zum Beispiel Logopädie, Krankengymnastik oder Musiktherapie, vor.

 

Wer unterstützt mich und an wen kann ich mich wenden?

Sie können sich jederzeit an die  HPT-Leitung oder den jeweiligen sozialpädagogischen Fachdienst wenden, zum Beispiel bei Beratungsbedarfen, Antragsstellungen, Aufnahme und Anmeldung, Fragen, Anregungen oder Verbesserungsvorschlägen.

Neben  dem therapeutischen Fachdienst hat jede HPT auch einen pädagogisch-psychologischen Fachdienst. Die Aufgaben des gruppenübergreifenden Fachdienstes umfassen insbesondere die diagnostische Abklärung, die psychologische und sozialpädagogische Förderung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie die Beratung des HPT- Gruppenpersonals und die Arbeit mit Familienangehörigen.

Der Fachdienst der jeweiligen HPT versteht sich als ein Beratungsdienst, der Unterstützungsleistungen für Eltern anbietet, zum Beispiel Hilfestellung im Umgang mit Behörden und Ämtern oder Unterstützung bei Antragsstellungen.

Fachdienst der HPT an der Franziskus-Schule in Schweinfurt:
Claudia Barth
Tel.: 09721 207388
E-Mail: claudia.barth[at]lh-sw.de

Lea Bauer
Tel.: 09721 6463981
E-Mail: lea.bauer[at]lh-sw.de

Fachdienst der HPT an der Katharinen-Schule in Fuchsstadt:
Hans-Joachim Köhnkow
Tel.: 09732 3135
E-Mail: fachdienst.katharinen-schule[at]lh-sw.de

Fachdienst der HPT am Förderzentrum in Schonungen:
Eva Kuchinke
Tel.: 09721 58757
E-Mail: eva.kuchinke[at]lh-sw.de

Janina Glabasania
Tel.: 09721 58757
E-Mail: janina.glabasnia[at]lh-sw.de