Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus wieder geöffnet

Seit Kurzem hat die Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus wieder regulär geöffnet. Nachdem dort Ende Januar drei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren, war die Einrichtung der Lebenshilfe Schweinfurt kurzzeitig geschlossen. Die betroffenen Personen haben die Infektion sehr gut überstanden und sind allesamt wohlauf.

 

Seit Kurzem hat die Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus wieder regulär geöffnet. Nachdem dort Ende Januar drei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren, war die Einrichtung der Lebenshilfe Schweinfurt kurzzeitig geschlossen. Die betroffenen Personen haben die Infektion sehr gut überstanden und sind allesamt wohlauf.

 

Ursprüngliche Meldung vom 25.01.2021:

Drei Corona-Fälle in der Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus 

In der zum Reha- und Arbeitswerk (RAW) Schweinfurt gehörenden Tagesförderstätte für Menschen mit Autismus sind kürzlich drei Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Wie die Verantwortlichen der Lebenshilfe Schweinfurt mitteilen, sind gemäß des Hygienekonzepts alle erforderlichen Maßnahmen getroffen worden, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Folglich bleibt die Tagesstätte auch ab heute bis auf Weiteres geschlossen.