Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

Neue HINGESCHAUT-Ausgabe online

Die neue HINGESCHAUT-Ausgabe ist da und steht zum kostenlosen Download bereit. Leser des Magazins erhalten wieder interessante Einblicke in die Einrichtungen der Lebenshilfe Schweinfurt.

Die aktuelle HINGESCHAUT-Ausgabe: 28 Seiten voller interessanter Einblicke in unterschiedliche Einrichtungen der Lebenshilfe Schweinfurt.

Jetzt das Magazin der Lebenshilfe Schweinfurt herunterladen

 

Die neue HINGESCHAUT-Ausgabe ist da und steht zum kostenlosen Download bereit. Leser des Magazins erhalten wieder interessante Einblicke in die Einrichtungen der Lebenshilfe Schweinfurt.

 

Dieses Mal berichtet HINGESCHAUT in seiner Titelgeschichte darüber, welche Gefühle globale Krisen bei Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen auslösen können. Das Rehabilitations- und Arbeitswerk der Nüdlinger Lebenshilfe-Werkstatt stellt hierfür seine „Wege und Strategien aus dem Krisenmodus“ vor. Ebenfalls in dieser Ausgabe: HINGESCHAUT besucht eine ukrainische Familie, die nach der Flucht aus ihrer Heimat vor dem Krieg ein neues Zuhause auf Zeit in einem ehemaligen Wohnpflegeheim der Lebenshilfe Schweinfurt gefunden hat. Aktuell und viel diskutiert: das letzte Jahr in Kraft getretene Kinder- und Jugendstärkungsgesetz. Im HINGESCHAUT-Interview beantworten die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt deshalb Fragen rund um Chancen, Grenzen und ihre Rolle in der inklusiven Kinder- und Jugendarbeit. Wie immer im Heft: die aktuelle „Chefsache“. In der dreht sich alles um das 60-jährige Bestehen der Lebenshilfe Schweinfurt. Und wie gehabt kommen in „Selbst beleuchtet“ Menschen mit Handicap zu Wort.

 

Die neue HINGESCHAUT-Ausgabe steht hier zum Download bereit. Frühere HINGESCHAUT-Ausgaben finden Sie hier.