Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 

Neuigkeiten

Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

 

Aktuelles - Listenansicht

Artikel 1 bis 5 von 9:  

1

2

Nächste

Menschen mit Behinderung benötigen für die Gestaltung ihrer Freizeit bisweilen Unterstützung. Unter anderem hierbei kommen die freiwilligen Mitarbeiter der Offenen Hilfen ins Spiel. Nicolas Kaufman zum Beispiel (links) nimmt sich gerne die Zeit, bei den beliebten Spielenachmittagen in einem Wohnheim der Lebenshilfe Schweinfurt mit Karin Walter (Mitte) und Miriam Rausch (rechts) eine Runde zu Kniffeln.

23. Februar 2017

Freiwillig aktiv – ein doppelter Gewinn

"Nie hätte ich gedacht, dass mir die Freiwilligenarbeit so viel bringt und ich so viel Freude und Erfüllung darin finde": Diese oder ähnliche Aussagen fallen jedes Mal aufs Neue bei den Treffen der freiwilligen Mitarbeiter der Offenen Hilfen. Georg Guhr pflichtet dem bei. Er selbst engagiert sich bereits seit vielen Jahren freiwillig bei der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Einrichtung. Seine ...

Lesen Sie hier mehr >>

Videospiel und Therapie zugleich: Agon Zügner, Schüler am Förderzentrum Schonungen der Lebenshilfe Schweinfurt, richtet mit dem Steuerhebel in seiner Hand den Wasserstrahl eines Feuerwehrschlauchs auf ein brennendes Haus. Das macht Spaß und trainiert gleichzeitig die Motorik. Die Anschaffung des Geräts hat die Karl-Wagner-Stiftung dem Förderzentrum Schonungen ermöglicht.

05. Februar 2017

Über 30.000 Euro für das Förderzentrum Schonungen

Als im Dezember letzten Jahres das Telefon klingelte, konnte Thomas Kötzel kaum glauben, was ihm sein Sekretariat berichtete. "Es war eine Glücksstunde für uns", erzählte der Schul- und Tagesstättenleiter des zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Förderzentrums Schonungen rückblickend. Der Anrufer stellte der Schule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung eine Spende in Höhe von über ...

Lesen Sie hier mehr >>

Beschäftigen im Rahmen des Lebenshilfe-Projekts „Mensch inklusive“ Mitarbeiter mit Handicap: Klaus und Helene Rother (1. u. 3. v. l.), Betreiber des Edeka-Markts in Ebern, freuen sich zusammen mit Mitarbeiterin Christina Hämmerlein und 14 weiteren Unternehmen über die Würdigung ihres Engagements durch Wilhelm Schneider (2. v. r.), Landrat des Landkreises Haßberge, und Martin Groove, Geschäftsführer der Lebenshilfe Schweinfurt.

03. Februar 2017

„Leuchttürme, auf die wir stolz sind“

Die im Herbst 2014 unterzeichnete Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landkreis Haßberge, der Allianz "Fachkräfte für Mainfranken" und der Lebenshilfe Schweinfurt trägt Früchte: Landrat Wilhelm Schneider hat gestern Abend 15 Unternehmen aus dem Landkreis Haßberge für ihre Teilnahme an dem Lebenshilfe-Projekt "Mensch inklusive" ausgezeichnet. Sie alle beschäftigen im Rahmen des Projekts Menschen mit ...

Lesen Sie hier mehr >>

Eckball: Die Mannschaft der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt Nüdlingen (blaue Trikots) trifft beim integrativen Fußballturnier auf die des BVSV TG 48 Schweinfurt.

30. Januar 2017

Fußball und Musik verbinden

Sport zu machen, ist eine gute Sache. Nicht nur der Gesundheit wegen. Wenn man möchte, kommt man dabei auch unkompliziert mit anderen Menschen ins Gespräch. Diesen Umstand machten sich die Lebenshilfe Schweinfurt und die Turngemeinde Schweinfurt 1848 zunutze: Am Sonntag haben sie zum dritten integrativen Fußballturnier in die Georg-Wichtermann-Halle eingeladen. 31 zum Teil emotionsgeladene Spielbegegnungen standen auf ...

Lesen Sie hier mehr >>

Vom Schreibtisch an den Montagetisch: David Seubert und Marcel Günther (2. u. 3. v. l.) machen bei der IHK Würzburg-Schweinfurt eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. In der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Augsfeld arbeiten sie mit Benedikt Kuhn (l.) und Halley Schmitt einen Tag lang in einer Montageabteilung.

26. Januar 2017

IHK-Azubis packen in Lebenshilfe-Werkstatt mit an

Es ist ein Tag voller Überraschungen. "Wir unterhalten uns ganz normal", sagt Hamse Abdikadir-Ali. Der 21-jährige macht bei der IHK Würzburg-Schweinfurt eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement. Heute allerdings besucht er Marco Krines an dessen Arbeitsplatz in der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Augsfeld. Zusammen sitzen die beiden an einem Tisch und montieren ...

Lesen Sie hier mehr >>


Artikel 1 bis 5 von 9:  

1

2

Nächste

<< Zu den älteren Nachrichten

nach oben