Aktuelles vom CAP-Markt

„Ohne sie ist Inklusion nicht umsetzbar“

Mit einem eigenen Stand und drei Betrieben auf Bayerns erster Personalmesse für Inklusionsbetriebe vertreten: MSI-Geschäftsführer Jürgen Hergenröder (5. v. l.) mit den Mitarbeitern (v. l.) Roland Lutz und Mario Schmitt (Grüne Gruppe), Gerhard Schuster (Leitung Grüne Gruppe), Mirko Ratmann (Leitung Restaurant am Baumwipfelpfad), David Diroll und Jan Schneider (Restaurant am Baumwipfelpfad) und Silke Hümmer (Leitung CAP-Markt).

Das Wetter spielte zum Glück mit: Die Messe vor dem Würzburger Burkardushaus war den ganzen Tag über gut besucht.

MSI stellt bei bayernweit erster Personalmesse für Inklusionsbetriebe aus

 

Mitten im Würzburger Stadtzentrum hat das Markt- und Service-Integrationsunternehmen (MSI) der Lebenshilfe Schweinfurt gestern eine bayernweite Premiere gefeiert. Zusammen mit zwölf weiteren Trägern präsentierte es sich auf der im Freistaat ersten Personalmesse für Inklusionsbetriebe. Im und vor dem hinter dem Dom gelegenen Burkardushaus informierten die Aussteller hierbei zahlreiche Besucher mit und ohne Behinderung über ihre Angebote und warben um Bewerber.

 

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales hatte die Personalmesse in Zusammenarbeit mit den Ausstellern organisiert. Schirmherr Holger Kiesel betonte in seiner Eröffnungsrede, wie wichtig Inklusionsbetriebe für ein gleichberechtigtes Miteinander auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt seien. „Ohne sie ist Inklusion auf dem Arbeitsmarkt nicht denkbar und in der Praxis nicht umsetzbar“, sagte der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung. Er ermutigte die Messebesucher und -aussteller daher dazu, den heutigen Tag dazu zu nutzen, aufeinander zuzugehen.

 

Der Plan schien aufzugehen. „Wir hatten schon einige Anfragen von Menschen, die sich für unsere Betriebe und einen Arbeitsplatz interessieren“, sagte MSI-Geschäftsführer Jürgen Hergenröder. Auch sei die Messe eine gute Gelegenheit das breite Portfolio an eigenen Betrieben zu präsentieren. Das 2005 gegründete MSI bietet Menschen mit und ohne Behinderung tariflich bezahlte Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt. Hierfür betreibt es mehrere Integrationsbetriebe. Dazu gehören der CAP-Markt – ein Supermarkt am Schweinfurter Deutschhof –, die Grüne Gruppe – ein Dienstleister für den Garten- und Landschaftsbau – sowie das Restaurant, der Souvenirladen und der Kassenbetrieb am Baumwipfelpfad Steigerwald.

 

Zwei Meter hohe Aufsteller, Flyer, ausgestellte Werkzeuge und Fotos von erfolgreich abgeschlossenen Kundenprojekten vermittelten Besuchern des Messestands einen Eindruck von den Leistungen der MSI-Betriebe. Das Team des Restaurants am Baumwipfelpfad bot dazu eine Auswahl vor Ort zubereiteter, mundgerechter Häppchen an, darunter Wildschweinbratwurst auf Kraut und Brot oder Gnocchi an veganer Pilzrahmsauce.