Kleine SchriftMittlere SchriftSie verwenden gerade die große Schrift
Kopfbild
 
"Das macht gute Laune": Ihr "Kreis-Bild" zu malen, hat Elisa Elfinger viel Freude bereitet.

"Das macht gute Laune": Ihr "Kreis-Bild" zu malen, hat Elisa Elfinger viel Freude bereitet.

 
Strahlende Gewinnerin: Martin Groove, Geschäftsführer der Lebenshilfe Schweinfurt, Günter Scheuring, Leiter der Werkstatt Sennfeld, und Josef Weinbeer (v. l.), Leiter der Tagesgruppe der Werkstatt Sennfeld, gratulieren Elisa Elfinger.

Strahlende Gewinnerin: Martin Groove, Geschäftsführer der Lebenshilfe Schweinfurt, Günter Scheuring, Leiter der Werkstatt Sennfeld, und Josef Weinbeer (v. l.), Leiter der Tagesgruppe der Werkstatt Sennfeld, gratulieren Elisa Elfinger. Eine Jury wählte ihr "Kreis-Bild" zum Bild des Jahres 2019 der Lebenshilfe Schweinfurt.

 

2019 - Bild des Jahres

Bild des Jahres 2019: »Kreis-Bild« von Elisa Elfinger
Bild des Jahres 2019: »Kreis-Bild« von Elisa Elfinger
 

Bild des Jahres 2019:
"KREIS-BILD" von Elisa Elfinger

Die Preisträgerin

"Ich hätte es auch den anderen gegönnt", erzählt Elisa Elfinger. Trotzdem hat sich die 27-Jährige sehr darüber gefreut, dass ausgerechnet ihr Werk zum Bild des Jahres 2019 der Lebenshilfe Schweinfurt gewählt worden ist. Geschaffen hat Elisa Elfinger es in der Tagesgruppe der Werkstatt für behinderte Menschen Sennfeld mit einem ungewöhnlichen Werkzeug: einem groben Staubwedel mit Plastikborsten. Zum Malen tauchte sie den Staubwedel in Farbe und hielt ihn auf eine runde Holzplatte, die von einem Motor angetrieben wurde und sich drehte. Eine von Tagesgruppenleiter Josef Weinbeer entwickelte Technik, die es auch Menschen mit starken motorischen Einschränkungen erlaubt, zu malen. Herausgekommen ist ein in Gelb, Orange und Rot leuchtender Strudel aus Acrylfarben mit schwarzen Akzenten.

Elisa Elfinger arbeitet in der Werkstatt Sennfeld, wo sie für industrielle Auftraggeber Gerätekomponenten verpackt. In Ihrer Freizeit geht sie gerne mit Freunden weg, spielt am Computer, liest oder malt mit Holzstiften Mandalas. Das entspannt sie, wie sie erklärt. Allerdings muss sich Elisa Elfinger bei den filigranen Mandalas sehr konzentrieren. Das Malen mit dem Staubwedel hingegen fällt ihr leichter. Und: "Das macht gute Laune", sagt sie.