Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 

Neuigkeiten

Aktuelles bei der WfbM Hohenroth

 

Aktuelles - Listenansicht

Artikel 1 bis 5 von 48:  

1

2

3

4

5

6

7

Nächste

14. November 2018

Sechster Platz beim Pegnitz-Cup

Hochmotiviert machten sich die Fußballer der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt Hohenroth kürzlich in Richtung Nürnberg auf. Ihr Ziel war die Geschwister-Scholl-Realschule in der Frankenmetropole. Dort stand der 13. Pegnitz-Cup auf dem Plan. Im vergangenen Jahr wurde man Achter von zehn teilnehmenden Teams und der Klassenerhalt konnte gerade so geschafft werden. Diesmal sollte nicht nur der Klassenerhalt, ...

Lesen Sie hier mehr >>

Jede Menge Spaß bereitet das große Fahrsicherheitstraining mit der Berufsgenossenschaft. Mitarbeiter mit Behinderung der Schweinfurter Lebenshilfe-Werkstatt in Hohenroth üben sich in Theorie und Praxis. Dozent ist BGW-Mitarbeiter Klaus Valentin aus Limburg-Diez (rechts).

18. Juli 2018

Gesund und sicher mit dem Rad

"Ja, mir san mit'm Radl da" - nicht nur ein Song, sondern eine alltägliche Normalität für einige Menschen mit Behinderung, die in der Schweinfurter Lebenshilfe-Werkstatt im Hohenrother Eichenweg ihrer Arbeit nachgehen. Während die meisten mit dem Bus zur Werkstatt gebracht werden oder aus dem benachbarten Wohnheim der Lebenshilfe Rhön- Grabfeld zu Fuß kommen, schwingen sich andere in den Sommermonaten gerne auf ...

Lesen Sie hier mehr >>

Bei der Verabschiedung während des Sommerfestes (v. l.): Werkstattleiter Andreas Witke, Sozialpädagoge Ludwig Mächtlinger, Industriemeister Konrad Gessner, MAV-Vorsitzender Udo Sator und Elternbeiratsvorsitzender Alois Gensler.

18. Juni 2018

Mit Herz und Seele „Lebenshilfe“ gelebt

1973 nahm die Werkstatt Hohenroth als dritte Werkstatt der Lebenshilfe Schweinfurt in einem alten Tanzsaal ihren Anfang. Vier Jahre später wurde die Werkstatt im Eichenweg gebaut, bezogen und eine zukunftsweisende Ära für Menschen mit Behinderung im Kreis Rhön-Grabfeld begann. Zwei, die echte Pionierarbeit geleistet hatten, waren Sozialpädagoge Ludwig Mächtlinger und Industriemeister für Maschinenbau Konrad Gessner. Für ...

Lesen Sie hier mehr >>

Über eine schmucke Erinnerungsmedaille freuen sich die Tischtennisspieler der Werkstatt Hohenroth (von links): Jörg Henkel, Andreas Benkert, Marion Glashagen, (dahinter) Michel Schubert, FSJ`ler Patrick Hahn und Stefan Mühlfeld.

11. April 2018

Klassenerhalt geschafft

Recht zufrieden blickten die Tischtennisspieler der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen aus Hohenroth, auf der Heimreise aus Dietenhofen bei Ansbach. Dort nahmen sie am großen und mittlerweile 34. landesweiten Tischtennisturnier teil, zu dem die Bruckberger Heime, eine Einrichtung der Diakonie Neuendettelsau für Menschen mit Behinderung, sowie der TV 09 Dietenhofen eingeladen ...

Lesen Sie hier mehr >>

Ende November wurden die diesjährigen Absolventen des Berufsbildungsbereichs der Werkstatt Hohenroth ins Berufsleben entlassen. Gratulanten und Absolventen v. l. stehend: Vorstandschaftsmitglied Nicole Seemann, Werkstattleiter Andreas Witke, Peter Hahn, Corina Witkowski, Philippe Schneider, Patrick Schneider (Absolventen Berufsbildungsbereich), Elternbeirats-vorsitzender Alois Gensler und Werk-stattratsvorsitzender Andreas Knobling. V. l. sitzend: Corina Schneider und Carmen Langethal (Absolventen Berufsbildungs-bereich), es fehlt Absolventin Gabriela Galindo Will.

11. Dezember 2017

Berufsbildungsbereich erfolgreich abgeschlossen

Zwei Jahre im Berufsbildungsbereich der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Hohenroth sind für Peter Hahn, Carmen Langethal, Corina Schneider, Patrick Schneider, Corinna Witkowski, Phillipe Schneider und Gabriela Galindo Will nun zu Ende. Der sogenannte Berufsbildungsbereich der Werkstatt richtet sich an Menschen, die wegen ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder nicht mehr auf dem ...

Lesen Sie hier mehr >>


Artikel 1 bis 5 von 48:  

1

2

3

4

5

6

7

Nächste

nach oben