Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
  • Neuigkeiten
 

Neuigkeiten

Aktuelles bei der WfbM Nüdlingen

 

Aktuelles - Listenansicht

Artikel 1 bis 5 von 8:  

1

2

Nächste

Qualitätsarbeit, die überzeugt: Die im Berg- und Maschinenbau eingesetzten Halteschellen für Schmierstoffgeber werden komplett im Haus gestanzt, geschweißt und verzinkt, bevor sie von Mitarbeiter Matthias Fella (1. v. l.) versandbereit verpackt werden. Die Besucher (2. bis 5. v. l.) Ulla Schmidt , Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe, Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Norbert Schaub, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Bad Kissingen, und Karen Pohle, stellvertretende Vorsitzende des Nüdlinger SPD-Ortsvereins, lassen sich von Gerd Bieber (1. v. r.), Bereichsleiter der Nüdlinger Werkstatt, die einzelnen Produktionsschritte der Halteschellen erklären.

25. September 2018

„Wir sind noch lange nicht da, wo wir sein wollen“

Viele kennen Ulla Schmidt noch aus ihrer Zeit als Gesundheitsministerin. Seit 28 Jahren gehört die gebürtige Aachenerin dem Deutschen Bundestag an. Seit sechs Jahren ist sie die Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe. Entsprechend groß war die Freude, als Schmidt am Montag letzter Woche die zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörende Werkstatt für behinderte Menschen in Nüdlingen besucht hat. Schmidt war mit ihrem ...

Lesen Sie hier mehr >>

Drei Werkstätten, ein 122 Quadratmeter großer Messestand: Die Werkstatt Sennfeld, Nüdlingen und das RAW Schweinfurt der Lebenshilfe Schweinfurt präsentieren sich auf der Werkstättenmesse 2017 in Nürnberg.

04. April 2017

Von Kleinkind bis Senior, von Valentinstag bis Weihnachten

Die Nürnberger Werkstättenmesse gehört vermutlich zu den bedeutendsten Messen ihrer Art. Knapp 18.000 Personen haben sie 2016 besucht. Vier Tage lang informierten sie sich hier über Produkte und Dienstleistungen von und für Werkstätten für behinderte Menschen aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland. Heuer haben auch drei Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt wieder die Gelegenheit genutzt, um sich in Nürnberg ...

Lesen Sie hier mehr >>

"Zeigen, was möglich ist", lautet das Motto der Bäder- und Reha-Tour. Die Veranstalter möchten mit ihr darauf aufmerksam machen, welchen Beitrag Rehabilitations-Angebote dazu leisten, damit Menschen mit Behinderung und chronisch kranke Menschen wieder Fuß im Leben fassen können.

24. Juli 2015

Bäder- und Reha-Tour besucht Lebenshilfe Schweinfurt

Am 28. August fällt der Startschuss für die diesjährige Bäder- und Reha-Tour unter der Schirmherrschaft des Krebsverbands Baden-Württemberg: Zahlreiche ambitionierte Fahrradfahrer mit und ohne Behinderung machen sich dann auf den Weg, um in neun Tagen mehrere Hundert Kilometer zurückzulegen. Ihre Route führt sie von Bad Rappenau über Amorbach, Bad Horb, Bad Hersfeld, Gotha, Saalfeld, Bad Colberg, Bad Kissingen und das ...

Lesen Sie hier mehr >>

Smartphone-Taschen, Brillenetuis, Stiftmäppchen, Ordnerhüllen, Schlüsselanhänger, Traubenkern-Kissen und vieles mehr aus den Bereichen Näherei, Stickerei und Textildruck: Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Fränkischen Werkstättenverbunds präsentiert das zur Lebenshilfe gehörende RAW Schweinfurt Facheinkäufern seine Dienstleistungen und Eigenprodukte auf einer "Hausmesse" im Kloster Maria Bildhausen.

15. Juli 2015

Fränkischer Werkstättenverbund feiert 20-jähriges Bestehen

Der Fränkische Werkstättenverbund, ein Zusammenschluss von neun Werkstätten für behinderte Menschen, hat kürzlich sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Aufgrund seines besonderen Flairs und eines parallel stattfindenden Sommerfestes bot das Kloster der St. Josefskongregation "Maria Bildhausen" beste Voraussetzungen für die Jubliläumsfeier. Im zentralen Klostergebäude stellten die Mitglieder des ...

Lesen Sie hier mehr >>

Damals: 89 Mitarbeiter lassen am 17. September 1990 zur feierlichen Eröffnung der Nüdlinger Werkstatt der Lebenshilfe Schweinfurt Luftballons mit Grußzetteln steigen.

16. Juni 2015

Nüdlinger Werkstatt feiert 25-jähriges Bestehen

Aus der im Landkreis Bad Kissingen gelegenen, rund 4.000 Einwohner zählenden Gemeinde ist sie quasi nicht mehr wegzudenken: die zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörende, Nüdlinger Werkstatt für behinderte Menschen. Seit 25 Jahren hat sie ihr Zuhause im Industriegebiet "Am Pfaffenberg". Eröffnet wurde sie 1990, nachdem sich der damalige Bürgermeister, Adalbert Kiesel, für dieses Vorhaben stark gemacht hatte. ...

Lesen Sie hier mehr >>


Artikel 1 bis 5 von 8:  

1

2

Nächste

nach oben