Kopfbild
 

Aktuelles - Singleansicht

28. Januar 2019

Neue Trainingsanzüge für Lebenshilfe-Kicker

Firma Eichhorn unterstützt Fußballmannschaft der Werkstatt Sennfeld


Die Firma Eichhorn unterstützt die Kicker der Sennfelder Lebenshilfe-Werkstatt mit Trainingsanzügen. Bei der Spendenübergabe v. l.: Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Hilmar Knoblach, Eichhorn-Geschäftsleiter Dominik Eichhorn mit Ehefrau Sandra Eichhorn, Matthias Götz und Julian Pfeuffer, Mitglieder der Sennfelder Fußballmannschaft, ihr Trainer, Stefan Hömer, Spieler Besnik Buteli, der ehemalige Spieler Werner Hubert und Werkstattleiter Günter Scheuring.

Die Firma Eichhorn unterstützt die Kicker der Sennfelder Lebenshilfe-Werkstatt mit Trainingsanzügen. Bei der Spendenübergabe v. l.: Lebenshilfe-Vorstandsmitglied Hilmar Knoblach, Eichhorn-Geschäftsleiter Dominik Eichhorn mit Ehefrau Sandra Eichhorn, Matthias Götz und Julian Pfeuffer, Mitglieder der Sennfelder Fußballmannschaft, ihr Trainer, Stefan Hömer, Spieler Besnik Buteli, der ehemalige Spieler Werner Hubert und Werkstattleiter Günter Scheuring.

Leuchtend rote Jacken, dazu schwarze Hosen: Die neuen Trainings- und Freizeitanzüge, gesponsert von der Eichhorn Transport- und Entsorgungs-GmbH aus Eltmann, kommen bei den Fußballern der Werkstatt für behinderte Menschen Sennfeld gut an. Am Mittwoch haben Geschäftsleiter Dominik Eichhorn und Ehefrau Sandra Eichhorn die Einrichtung der Lebenshilfe Schweinfurt besucht, um den Werkstatt-Kickern, alles Mitarbeiter mit Handicap, zwölf Trainingsanzüge im Wert von rund 500 Euro zu übergeben. Bei der Gelegenheit informierten sich die Sponsoren vor Ort über die Arbeit und die Angebote der größten Werkstatt der Lebenshilfe Schweinfurt, in der rund 600 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung beschäftigt sind.

 

Vorstandsmitglied Hilmar Knoblach, Werkstattleiter Günter Scheuring, Gruppenleiter und Trainer Stefan Hömer sowie eine Vertretung der Fußballmannschaft bedankten sich für diese willkommene Spende. Initiiert wurde die Spendenaktion von Hömer selbst, der seinen Kickern mit der Überreichung der Trainingsanzüge seine Anerkennung und seinen Dank für die beständig gute Leistung und Spielfreude ausdrücken wollte. Besonders ausgezeichnet wurde bei der Gelegenheit Mitarbeiter und Ex-Teammitglied Werner Hubert, der 38 Jahre lang den Werkstattkickern die Treue gehalten hatte und mit seinen Ballkünsten stets eine wichtige Stütze der Mannschaft gewesen war. Erst letztes Jahr hatte er das Feld für jüngere Nachwuchsspieler geräumt, berichtete Hömer. Die Mannschaft der Sennfelder Werkstatt spielt erfolgreich in der Bayernliga, der höchsten Spielklasse im Bayerischen Behindertensportverband. Auch bei regionalen Turnieren sind die Sennfelder Kicker regelmäßig präsent, wie zum Beispiel beim integrativen Fußballturnier in Schweinfurt vor knapp zwei Wochen. Auch hier hatten sie wieder Klasse beim Kampf ums runde Leder gezeigt und den ersten Platz belegt.