Kopfbild
 

Aktuelles - Singleansicht

22. Mai 2019

Meisterdieb trifft auf Synergy

Förderzentrum Schonungen feiert den Frühling mit Theater, Live-Musik und viel Spaß


Das Mühlengebäude stammt aus dem Jahr 1852 und war ehemals eine Dampfmühle. In den 2002 renovierten Räumen befindet sich auch das „Mühlentheater“, das alljährlich zum Frühlingsfest seine Türen öffnet und die Festbesucher mitnimmt in die Welt der Phantasie und Märchen. Heuer auf dem Programm: „Der Meisterdieb II“.

Das Mühlengebäude stammt aus dem Jahr 1852 und war ehemals eine Dampfmühle. In den 2002 renovierten Räumen befindet sich auch das „Mühlentheater“, das alljährlich zum Frühlingsfest seine Türen öffnet und die Festbesucher mitnimmt in die Welt der Phantasie und Märchen. Heuer auf dem Programm: „Der Meisterdieb II“.

Das zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörende Förderzentrum Schonungen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung lädt am Samstag, 25. Mai, zu seinem Frühlingsfest ein. Gefeiert wird ab der offiziellen Eröffnung um 14 Uhr bis in die Abendstunden im Schulgebäude und auf dem Schulgelände in der Bachstraße 2, 97453 Schonungen.

 

Neben spaßigen Spielen mit der Laufkarte und der traditionellen Tombola rockt "Synergy", die Inklusionsband des Würzburger Zentrums für Körperbehinderte, den zum Ort der Begegnung umfunktionierten Schulgarten. Die aktuelle Schülerzeitung "Bachgeflüster", Selbstgemachtes aus den Gruppen und Kreatives aus der Eltern-Bastel-Gruppe wird zum Verkauf angeboten. Vorhang auf für den "Meisterdieb II" heißt es dann um etwa 16 Uhr im Mühlengebäude der Schule. Besonders für die Schüler des Förderzentrums ein Spaßgarant, denn nicht sie selbst, sondern die Mitarbeiter der Schule mimen Dieb und Co.

 

1976 gegründet, ist das Förderzentrum Schonungen die erste Schule der Lebenshilfe Schweinfurt. Hier werden körper- und mehrfachbehinderte Kinder gefördert und unterrichtet. Neben einer Tagesstätte ist eine schulvorbereitende Einrichtung (SVE) der Schule angegliedert. Durch verschiedene Kooperationsprojekte mit der örtlichen Grund- und Mittelschule wird Inklusion vor Ort gefördert und intensiv gelebt. Zurzeit besuchen an die 25 Kinder die SVE und 95 Schüler das Förderzentrum Schonungen.