Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 

Neuigkeiten

Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

 

Aktuelles - Listenansicht

Artikel 1 bis 5 von 27:  

1

2

3

4

5

6

Nächste

Seit 10 und 40 Jahren in der Lebenshilfe Schweinfurt beschäftigt: Dafür erhielten neun Jubilare aus dem RAW Schweinfurt Geschenke,  Urkunden und Worte der Anerkennung seitens RAW-Leiter Jürgen Hergenröder. V. l. n. r.: Anita Full, Werkstattrat, Tatjana Winnizki und Murat Celik (Jubilare), Werkstattleiter Jürgen Hergenröder, Michael Ansorge, Florian Zellmer, Sabrina Greß, Peter Olesch und Niko Sudermann (Jubilare), Dieter Eckoff, stellvertretender Werkstattleiter, und Jürgen Schmitt, Mitarbeitervertretung. Es fehlen die Jubilarinnen Julia Küllstädt und Rebecca Lehr.

15. November 2019

Jubilar sorgt für frischen Wind

Insgesamt neun Jubilare sind kürzlich zur diesjährigen Jubilarfeier ins Reha- und Arbeitswerk (RAW) Schweinfurt eingeladen worden. RAW-Leiter Jürgen Hergenröder, sein Stellvertreter, Dieter Eckoff, Anita Full vom Werkstattrat und Jürgen Schmit von der Mitarbeitervertretung (MAV) gratulierten den Mitarbeitern mit und ohne Behinderung für ihre 10- und sogar 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Blumen und Urkunden für ...

Lesen Sie hier mehr >>

Bringen es zusammen auf 1.630 Arbeitsjahre: Die Sennfelder Werkstatt der Lebenshilfe Schweinfurt ehrt 62 Jubilare mit und ohne Behinderung für ihre 10-, 20-, 30-, 40- und 45-jährige Betriebszugehörigkeit.

08. November 2019

"Danke Euch für die schöne Zeit"

Bei manchen der Jubilare lag ihr erster Arbeitstag bereits stolze 45 Jahre zurück: Am Mittwoch sind in der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt Sennfeld 62 Mitarbeiter mit und ohne Behinderung für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt worden. 10, 20, 30, 40 und 45 Jahre sind sie schon dabei, in der Summe 1.630 Arbeitsjahre, wie Günter Scheuring ausführte. "Danke Euch für die schöne Zeit", so ...

Lesen Sie hier mehr >>

Zum großen Teil von Hand und mit viel Sorgfalt gefertigt: Verena Schmitt (hinten) und Jessica Knaub (vorne), Mitarbeiterinnen der Nüdlinger Werkstatt, stellen Weihnachtsdeko her, die es auch beim Weihnachtsbasar der Lebenshilfe-Einrichtung zu kaufen geben wird.

06. November 2019

Sich von der Vorweihnachtszeit verzaubern lassen

Am Samstag, dem 16. November, weihnachtet es in der Werkstatt für behinderte Menschen Nüdlingen. Von 13 bis 20 Uhr findet auf dem Betriebsgelände in der Kettelerstraße 9, 97720 Nüdlingen, nämlich der traditionelle Weihnachtsbasar der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Einrichtung statt. Rund 30 Gastaussteller präsentieren ihre Produkte. Und natürlich hat auch der Verkaufsladen der Nüdlinger Werkstatt geöffnet. ...

Lesen Sie hier mehr >>

Sie beraten ab sofort kostenlos andere Menschen mit Lernschwierigkeiten bei persönlichen Entscheidungen: Die neuen Peer-Unterstützer der Lebenshilfe Schweinfurt, Jenny Schmitt, Mariella Groß, Olga Triol, Christiane Schmitt, André Holzschuh, Josef Kochanek und Thomas Kragl (v. l.), stellen sich zusammen mit Thomas Schüler von den Offenen Hilfen beim Vortragsabend der Lebenshilfe Schweinfurt vor.

23. Oktober 2019

"Wir wissen, wie es ist, mit einer Behinderung zu leben"

Es geht los: Ab sofort kann man bei den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt einen Termin bei einem Peer-Unterstützer vereinbaren. Das sind Menschen mit Lernschwierigkeiten, die anderen Menschen mit Lernschwierigkeiten dabei helfen, persönliche Entscheidungen zu treffen. "Wir sind Experten in eigener Sache, weil wir wissen, wie es ist, mit einer Behinderung zu leben", erläuterte Jenny Schmitt ihre neue ...

Lesen Sie hier mehr >>

Anton Schobert in seinem Element: 1979 hat der ehemalige Konrektor des Förderzentrums Sylbach die Blaskapelle der Augsfelder Lebenshilfe-Werkstatt gegründet und den Marsch "Behinderte Kinder grüßen" komponiert. Den dirigiert er auch zur Eröffnung der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Blechkombo.

21. Oktober 2019

40 Jahre und kein bisschen leise

Manche der Musiker kennen ihn seit 40 Jahren. Er hat ihnen Musikunterricht gegeben, das Notenlesen beigebracht und ist mit ihnen für ihre Auftritte quer durch Deutschland und Europa gereist. Und noch immer reagieren die Musiker der Blaskapelle der Werkstatt für behinderte Menschen Augsfeld auf Anton Schoberts schneidige Dirigentenanweisungen prompt: Ein Wink von ihm, Blech klappert, innerhalb eines Augenblicks halten sie ...

Lesen Sie hier mehr >>


Artikel 1 bis 5 von 27:  

1

2

3

4

5

6

Nächste

<< Zu den älteren Nachrichten

nach oben