Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

Betrieb an Kindergärten und Schulen der Lebenshilfe Schweinfurt

Derzeit gelten an den Kindergärten und Schulen der Lebenshilfe Schweinfurt bis auf Weiteres folgende, von der Sieben-Tages-Inzidenz abhängige Vorgaben für den Betrieb:

Sieben-Tage-Inzidenz als Maßstab

 

Derzeit gelten an den Kindergärten und Schulen der Lebenshilfe Schweinfurt bis auf Weiteres folgende, von der Sieben-Tages-Inzidenz abhängige Vorgaben für den Betrieb:

 

Integrative Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in Meiningen:

  • Inzidenz unter 50: Regelbetrieb
  • Inzidenz 50 und bis 165: eingeschränkter Regelbetrieb in festen Gruppen (keine offenen Konzepte)
  • Inzidenz über 165: Notbetreuung

 

Lebenshilfe-Kindergarten in Schweinfurt:

  • Inzidenz bis 100: Regelbetrieb
  • Inzidenz über 100 und bis 165: eingeschränkter Regelbetrieb in festen Gruppen (keine offenen Konzepte)
  • Inzidenz über 165: Notbetreuung

 

Förderzentrum in Schonungen, Franziskus-Schule in Schweinfurt und Katharinen-Schule in Fuchsstadt mit den jeweiligen schulvorbereitenden Einrichtungen (SVE):

  • Inzidenz bis 100:
    • Präsenzunterricht ohne Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen und SVE
  • Inzidenz über 100 und bis 165:
    • Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen und SVE
  • Inzidenz über 165:
    • Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für die Jahrgangsstufe 4 und Abschlussklassen, Distanzunterricht für alle übrigen Jahrgangsstufen

Findet Wechsel- oder Distanzunterricht statt, bieten die Schulen der Lebenshilfe Schweinfurt eine Notbetreuung an.