Aktuelles bei der Lebenshilfe Schweinfurt

Schweinfurter Lebenshilfe-Kindergarten hat wieder geöffnet

Seit diesem Montag, 22.03., hat der Lebenshilfe-Kindergarten in der Schweinfurter Gartenstadt wieder geöffnet. Die Einrichtung war auf Empfehlung des Schweinfurter Gesundheitsamts wegen eines coronabedingten Ausbruchsgeschehens vom 8. bis 19.03. geschlossen geblieben, hatte in der vergangenen Woche allerdings eine Notbetreuung anbieten können.

Betrieb in Abhängigkeit von der Sieben-Tage-Inzidenz

 

Seit diesem Montag, 22.03., hat der Lebenshilfe-Kindergarten in der Schweinfurter Gartenstadt wieder geöffnet. Die Einrichtung war auf Empfehlung des Schweinfurter Gesundheitsamts wegen eines coronabedingten Ausbruchsgeschehens vom 8. bis 19.03. geschlossen geblieben, hatte in der vergangenen Woche allerdings eine Notbetreuung anbieten können.

 

Maßgabe für den Betrieb des Lebenshilfe Kindergartens ist ab sofort gemäß der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz in Schweinfurt. Diese bildet die gemeldeten Corona-Fälle pro 100.000 Bewohner innerhalb der letzten sieben Tage ab. Die Form des Betriebs gilt jeweils eine Woche lang und richtet sich nach der Sieben-Tage-Inzidenz des Freitags der Vorwoche.

 

Es gilt:

  • Sieben-Tage-Inzidenz unter 50: Regelbetrieb
  • Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100: Betrieb mit festen Gruppen (kein teiloffenes Konzept möglich)
  • Sieben-Tage-Inzidenz über 100: Schließung

 

Ist die Einrichtung geschlossen, bietet der Lebenshilfe-Kindergarten eine Notbetreuung an. Da die Sieben-Tage-Inzidenz in Schweinfurt am vergangenen Freitag bei 142,3 lag, kann in der Woche vom 22. bis 26.03. lediglich eine Notbetreuung angeboten werden. Wer diese für sein Kind in Anspruch nehmen möchte, wird gebeten, sich bei der Leitung des Lebenshilfe-Kindergartens unter Telefon 09721 64645-167 zu melden.