Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 

Integration Text

Integration

Unser gesetzlicher Auftrag ist es, Menschen mit Behinderung eine nachhaltigen Integration in die gesellschaftliche Arbeitswelt zu ermöglichen. Grundlage hierfür sind von unserem Fachdienst entwickelte Förderpläne, nach denen wir unseren Mitarbeitern auf sie abgestimmte Trainingsmaßnahmen anbieten.

Viele Mitarbeiter finden den passenden Platz für ihre Teilhabe am Arbeitsleben in der Werkstatt. Für andere besteht die Möglichkeit eines späteren Wechsels auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Mit Berufspraktika und einer zeitweisen Beschäftigung in ausgelagerten Arbeitsplätzen werden sie an den allgemeinen Arbeitsmarkt herangeführt.

In den Außengruppen der Werkstätten können unsere Mitarbeiter auch in der Öffentlichkeit zeigen, wozu sie qualifiziert werden und was sie leisten können.
Sie bieten Dienstleistungen für Privathaushalte, Betriebe und Kommunen in den Bereichen:

Ein anderer Weg der Integration sind Außenarbeitsplätze. Hier arbeitet der behinderte Mitarbeiter in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen, bleibt vom Status her jedoch ein Werkstattbeschäftigter.

Außenarbeitsplätzen sind für beide Seiten eine Chance: Zum einen können Menschen mit Handicap ihre Leistungsfähigkeit testen und verbessern. In den kooperierenden Firmen können zum anderen über diese Art von "Arbeitsprobe" Vorbehalte gegenüber Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen abgebaut werden.

Außenarbeitsplätze werden in unterschiedlichen Bereichen angeboten in der WfbM Haßfurt-Augsfeld, WfbM Sennfeld und der RAW Schweinfurt.

nach oben