Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 

Berufliche Bildung - Bild

 

Berufliche Bildung - Text

Arbeit und Freizeit

Im Mittelpunkt der Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt steht immer der einzelne Mensch mit seinen motorischen, geistigen und sozialen Fähigkeiten. Um unsere Mitarbeiter dementsprechend individuell fördern zu können, ist die Arbeit in unseren Werkstätten in ein umfassendes Pflege- und Betreuungskonzept eingebunden. Hierzu gehören neben der Arbeit selbst als wesentlichem Bestandteil vielfältige individuelle Förderkomponenten.

Unseren Mitarbeitern mit Handicap stehen dabei qualifizierte Fachkräfte zur Seite, die neben einem handwerklichen Beruf über eine sonderpädagogische Zusatzausbildung verfügen. Getragen wird der Betrieb unserer Werkstätten von einem vielschichtigen und zeitgemäßen arbeitspädagogischen Konzept.

Hierzu zählt auch das Projekt "Behindertensport", das die Werkstätten der Lebenshilfe Schweinfurt in Hohenroth, Nüdlingen und Hammelburg bereits seit mehreren Jahren erfolgreich umsetzen. Gefördert wird dieses Projekt aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Die Förderung macht es den Werkstätten möglich, Menschen mit Behinderung Sportkurse und die Teilnahme an überregionalen Veranstaltungen des Behindertensports anzubieten. Neben den arbeitsbegleitenden Maßnahmen der Werkstätten stellt das Projekt "Behindertensport" für Menschen mit Handicap eine zusätzliche Möglichkeit dar, ihre persönliche Leistungsfähigkeit zu erhalten und weiterzuentwickeln und neue Interessen zu entdecken.

nach oben