Kleine SchriftSie verwenden gerade die mittlere SchriftGroße Schrift
Kopfbild
 
Im Familienalltag kommt es Geschwistern von behinderten Kindern oft so vor, als ob sie nur die zweite Geige spielen. Häufig müssen sie auf ihre gehandicapten Schwestern oder Brüder Rücksicht nehmen  und übernehmen schon früh Betreuungsaufgaben.

Geschwisteranlaufstelle -
Ansprechpartner für Geschwister behinderter Menschen

Im Familienalltag müssen Geschwister behinderter Kinder eigene Wünsche und Bedürfnisse nicht selten zurückstellen, mehr Rücksicht nehmen und mehr Verantwortung tragen als gleichaltrige Kinder.

Mit unserem speziellen Beratungs- und Hilfeangebot für Geschwister unterstützen wir die betroffenen Kinder und Jugendlichen, aber auch erwachsene Geschwister bei ihrer eigenen Wegsuche.

 

Kontakt und Information

Lebenshilfe Schweinfurt
Offene Hilfen
Geschwisteranlaufstelle
Frau Melanie Höller
Gorch-Fock-Str. 13
97421 Schweinfurt

Tel.: 09721 64645-380
Fax: 09721 64645-399

E-Mail: geschwister[at]lh-sw.de

 

Geschwister behinderter Menschen brauchen Unterstützung

Geschwister, die mit einem behinderten Bruder oder einer behinderten Schwester aufwachsen haben viele Fragen:

  • "Warum habe ich einen behinderten Bruder?"
  • "Wie kann ich meine behinderte Schwester vor Hänseleien schützen?"
  • "Wie lange wird meine behinderte Schwester noch leben?"
  • "Wie kann ich meinen eigenen Weg finden, ohne ein schlechtes Gewissen dabei zu haben?"

Geschwisterkinder brauchen einfühlsame Ansprechpartner, die sich ihre Fragen anhören, ohne zu werten, die den Lebenshintergrund dieser Fragen verstehen und sich mit den Fragenden auf die Suche nach Antworten begeben.

Die Tatsache, dass das Geschwister neben dem behinderten Kind im Familienalltag nicht selten zu kurz kommen, belastet viele betroffene Mütter und Väter.

 

Unsere Angebote für Geschwister:

Geschwisterberatung

Seit 2009 bieten wir Einzelberatung an für

  • Geschwister aller Altersstufen
  • betroffene Eltern, die Fragen zum Thema Geschwisterkinder haben
  • andere Personen, die Geschwisterkinder begleiten (z.B. Großeltern, Lehrer, Freunde)

Die Beratung wird durch Melanie Höller, Dipl. Sozialpädagogin (FH), geleistet.  >> Kontakt

 

Fortlaufende Angebote