Kopfbild
 

Aktuelles - Singleansicht

09. Mai 2018

20 Jahre entlasten, stärken, verbinden

Offene Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt feiern Jubiläum


Während der letzten 20 Jahre haben die Offenen Hilfen ein Netzwerk aus rund 300 freiwilligen Mitarbeitern aufgebaut. Sein Jubiläum feiert der Dienst nun mit einem bunten Nachmittagsprogramm und einer Kabarettveranstaltung.

Während der letzten 20 Jahre haben die Offenen Hilfen ein Netzwerk aus rund 300 freiwilligen Mitarbeitern aufgebaut. Sein Jubiläum feiert der Dienst nun mit einem bunten Nachmittagsprogramm und einer Kabarettveranstaltung.

Am Sonntag, 10. Juni 2018, laden die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt ab 14 Uhr zu einer Jubiläumsveranstaltung anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens in die Räume des FränZ Jugendhauses, Franz-Schubert-Straße 26, 97421 Schweinfurt, ein. Das Jubiläum steht unter dem Motto "20 Jahre entlasten, stärken, verbinden": Die Offenen Hilfen entlasten Menschen, die sich um Familienmitglieder mit Behinderung kümmern. Sie stärken Menschen mit und ohne Behinderung, die selbstbestimmt ihren Weg gehen wollen. Und sie verbinden Menschen, damit sie sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen können. Das runde Jubiläum nehmen die Offenen Hilfen nun zum Anlass, bei freiem Eintritt mit allen zu feiern, die sich dem Lebenshilfe-Dienst verbunden fühlen oder ihn kennenlernen wollen.

 

Um 14 Uhr beginnen die Feierlichkeiten mit einer Festrede und Erfahrungsberichten von Menschen mit und ohne Behinderung, die die Offenen Hilfen nutzen. Anschließend werden freiwillige Mitarbeiter der Offenen Hilfen geehrt und es folgt ein Auftritt der Tanzgruppe "Dancing Crew". Sie besteht aus Mitarbeitern der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Sennfeld.

 

Ab 15 Uhr wird ein buntes Nachmittagsprogramm geboten. Besucher freuen sich auf einen Auftritt des Dixie- und Jazz-Ensembles "Sennfelder Combo" sowie auf eine Breakdance- und Hip-Hop -Einlage. Für Kinder macht der Spielbus "Max" Station und bietet Spielmöglichkeiten im Haus, Garten und auf dem Spielplatz. Kicker- und Billard-Spiele sowie Tischtennismatches mit dem Verein "Solidarität" runden den Nachmittag ab. Zusätzlich genießen Besucher im "Offene-Hilfen-Kino" einen Rückblick auf die Geschichte des Dienstes in Bild und Ton oder lernen dessen Arbeit, Nutzer und Mitarbeiter im "Offenen-Hilfen-Treff" kennen.

 

In Kooperation mit der Kulturwerkstatt Disharmonie findet ab 19 Uhr im FränZ die Kabarettveranstaltung "Däumchen drehen - keine Hände, keine Langweile" mit Rainer Schmidt statt. Rainer Schmidt ist hauptberuflich Theologe und arbeitet als Dozent im Pädagogisch-Theologischen Institut Bonn. Er wurde trotz Behinderung - von Geburt an fehlen ihm beide Unterarme - erfolgreicher Tischtennisspieler und holte in früheren Jahren bei Deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften sowie bei den Paralympischen Spielen Bronze, Silber und Gold. Freiberuflich arbeitet er als Referent, Moderator und Kabarettist. Für freiwillige Mitarbeiter der Offenen Hilfen ist die Kabarettveranstaltung kostenlos. Für alle anderen kostet der Eintritt im Vorverkauf 10 Euro, für Menschen mit Behinderung 8 Euro, an der Abendkasse pauschal 12 Euro. Der Kartenvorverkauf findet über das Büro der Offenen Hilfen statt (Telefon: 09721 64645380) oder über die Kulturwerkstatt Disharmonie (Telefon: 09721 7309898), bei der auch eine Online-Reservierung möglich ist.

Um besser planen zu können, wird für die Nachmittagsveranstaltung um Anmeldung möglichst bis 31. Mai gebeten: Lebenshilfe Schweinfurt, Offene Hilfen, Gorch-Fock-Straße 13, 97421 Schweinfurt, Tel. 09721 64645-380 oder E-Mail: offene-hilfen[at]lh-sw.de

 

Die Offenen Hilfen unterstützen Menschen mit Behinderung jeden Alters in ihrem Wunsch nach Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe und entlasten pflegende Angehörige. Rund 300 freiwillige Mitarbeiter begleiten hierfür Menschen mit Behinderung stunden- oder tageweise im häuslichen Umfeld oder außer Haus bei Freizeitaktivitäten, Ämtergängen und Ähnlichem oder nehmen sie im Rahmen einer Gastfamilienbetreuung zu Ferienzeiten oder am Wochenende bei sich auf. Zusätzlich bieten die Offenen Hilfen mit dem Freizeitnetzwerk, der Geschwisteranlaufstelle sowie zahlreichen Veranstaltungen und Schulungen weitere Angebote für ihre Nutzer, Mitarbeiter und die Öffentlichkeit an.